Harmony Hub Alternative für 16€ im Test – Broadlink

Harmony Hub Alternative für 16€ im Test – Broadlink

Lesezeit: 6 Minuten - Mit gekennz. Provision-Links

Der Harmony Hub ist ein Klassiker im Smart Home und gehört mit Abstand zu den beliebtesten Geräten, um das gesamte TV-System zu kontrollieren. Doch warum sollte man dafür so viel Geld ausgeben? Der Broadlink RM 3 Mini möchte eine Harmony Hub Alternative für um die 20€ sein. Smartbug hat sich das Gerät einmal ganz genau angeschaut und berichtet von allen Vor- und Nachteilen. Vorweg: Zu einem so geringen Preis ist es eine perfekte Harmony Hub Alternative!

Viele Möglichkeiten: Laut Hersteller kann man mit der Harmony Hub Alternative - neben Fernseher - auch zum Beispiel seine Klimaanlage und Soundsystem steuern!

Viele Möglichkeiten: Laut Hersteller kann man mit der Harmony Hub Alternative – neben Fernseher – auch zum Beispiel seine Klimaanlage und Soundsystem steuern!

Harmony Hub Alternative mit noch mehr Funktionen?

Der Harmony Hub von Logitech ist ein Erfolg von Logitech. Doch eine Produkt mit einer durchschnittliche Bewertung von knapp drei Sternen (Stand: 26.01.2018) und einem Preis von bis zu 100€ ist nicht für jeden etwas. Auf der Suche nach einer Harmony Hub Alternative, wird man früher oder später auf die Marke “Broadlink” stoßen: Wie der Harmony Hub von Philips kann auch der Broadlink RM 3 IR-Signale empfangen und wieder senden, womit es möglich ist fast jeden Fernseher, DVD-Spieler und Receiver bequem und modern zu steuern.

Das ganze wird mit einer App konfiguriert. Während es früher noch eine sehr instabile App mit dem altmodischen Namen “E-Control” war, ist es inzwischen eine moderne App für Android und iOS Geräte: “IHC – Intelligent Home Center”. Während man auf dem ersten Blick nicht viel neues entdeckt, ermöglicht Broadlink mit der neuen App endlich eine essentielle Funktionen!

Die Anbindung zu Sprachassistenten. Endlich lässt sich die Harmony Hub Alternative nun mit Google Home und Amazon Alexa steuern. Ansonsten bleibt alles beim Alte: Es gibt Sleeptimer, Gruppen und eigene Szenen. Alles, wie man es vom Harmony Hub kennt.

Vorher nicht möglich: Keine Sprachsteuerung bei der Harmony Hub Alternative!

Broadlink ist ein chinesisches Unternehmen, welche nur indirekt in den deutschen Markt verkauft. Bisher war ausschließlich eine Sprachsteuerung in Amerika möglich. Doch vor einiger Zeit wurde man auch endlich auf die vielen Nutzer innerhalb der EU aufmerksam. Ab sofort funktioniert auch hier in Deutschland der offizielle Broadlink Skill für Alexa und die offizielle Broadlink Action für den Google Assistant / Google Home.

Bei der Sprachsteuerung wird auf selbst erstellbare Szenen zurückgegriffen: Mit einem Sprachbefehl schaltet der Broadlink gleichzeitig den Fernseher und Receiver an, woraufhin noch die Lautstärke und der Lieblingssender eingestellt wird.

Die Harmony Hub Alternative steht damit allen Harmony Systemen in nichts mehr nach. Nur IFTTT ist aktuell noch nicht integriert. Das ist für Anfänger und einem kleinen Smart Home eigentlich uninteressant und berechtigt keinen höheren Preis.

>> Anleitung: Broadlink mit Google Home verbinden und steuern

>> Anleitung: Broadlink mit Amazon Alexa verbinden und steuern

Ab knapp 14€ geht’s bereits los

Der Harmony Hub von Philips kostet hier in Deutschland bei Amazon aktuell bis zu 80€ (hier). Bei Amazon gibt’s die passende Alternative von Broadlink allerdings schon für etwas mehr als 21€.

Direkt aus dem Herstellungsland gibt’s die Harmony Hub Alternative dann bereits zum Preis von 14€. Selbstverständlich mit Möglichkeit zur Zahlung mit PayPal und dem damit verbundenen Käuferschutz.

Für alle, die auch RF-Signale einsetzen wollen, wie sie bei Funksteckdosen verwendet werden, gibt es auch noch den großen Bruder zum Preis von gerade einmal 34€ auch direkt bei Amazon oder etwas günstiger aus dem Herstellungsland. Dann bekommt man sozusagen die “Pro”-Version der günstigen Harmony Hub Alternative.

Welches Gerät ist nun passend für mich? Broadlink und Harmony Hub Vergleich!

Die zwei Harmony Hub Alternativen und der Harmony Hub selbst unterscheiden sich besonders im Preis, wobei der Harmony Hub nicht einmal RF-Signale senden und empfangen kann. RF-Signale werden besonders oft in Funksteckdosen verwendet und hätten so eine einfache und preiswerte Steuerung von Geräten ermöglicht.

Der Broadlink RM 3 Pro unterstütze IR, RF und WiFi, wobei die beiden anderen Geräte nur typische IR-Signale unterstützen. Immerhin lässt sich also mit allen Modellen der Fernseher mit Sprachassistenten, wie Google Home oder Amazon Alexa und per App steuern.

Wo wir gerade beim Thema Sprachassistenten sind: Alle Geräte –  sowohl der etwa 19€ günstige Broadlink RM 3 Mini, als auch der knapp 80€ teure Harmony Hub – lassen sich mit dem Google Assistant und Amazon Alexa steuern. Der ganz teure Harmony Hub unterstützt dann auch noch IFTTT. Eine Anleitung zur Verknüpfung der beiden Harmony Hub Alternativen mit Sprachassistenten, findet Ihr auch hier bei smartbug.

Gibt es noch andere Alternativen zum Harmony Hub?

Natürlich gibt es auch weitere Harmony Hub Alternativen, doch die meisten unterstützen auch nur IR-Signale. Wer weitere Signale senden möchte muss am Ende noch tiefer in die Tasche greifen als beim Harmony Hub.

  • Xiaomi IR 360: Eine dieser Alternativen wäre die Xiaomi IR 360 Universalfernbedienung, welche bereits dank einer großen Bibliothek auch viele Geräte von Werk aus steuern kann. Um die Xiaomi Remote auch nutzen zu können benötigt man die hauseigene Bridge, welche für das gesamte Xiaomi Smart Home Kit erforderlich ist. Zum Xiaomi Smart Home Kit gehören Tür- und Fenstersensoren, Luftbefeuchter, intelligente Lichtschalter und wirklich tolle Überwachungskameras. Diese Alternative empfiehlt sich durch der großen Produktauswahl vor allem für Leute, die mehr als nur den Fernseher steuern wollen!
  • Ein weiterer Harmony Hub Klon ist das Kickstarter-Produkt AnyMote Home TC1AMH1, welcher laut Hersteller mit einigen großen Marken funktionieren soll: Apple, BenQ, Motorola, Nikon, BOSE, Panasonic, Philips und Acer werden hier besonders hervorgehoben. Natürlich lässt sich das Gerät auch – zu mindestens in Amerika – mit Amazon Alexa steuern! Eine Besonderheit ist auch, dass das Gerät nur durch zwei AA-Batterien betrieben wird, was für 1 Millionen Kommandos reichen soll. Leider wird dieser Klon inzwischen nicht mehr hergestellt, doch er soll weiterhin funktionieren!
  • Dieses Produkt ist nicht gerade ein Gerät, welches platziert wird und steuert, sondern ist eine Universalfernbedienung als solche. Die Neeo Thinking Remote sieht klassisch aus und steuert über 60.000 Geräte! Besonders toll ist hier die HUB-Funktion, denn zu den unterstützten Signalen gehört IR, WiFi, Bluetooth und Z-WAVE. Ein weitere tolle Funktion ist der Bewegungssensor: So lässt sich der Fernseher zum Beispiel auch durch einer festgelegten Bewegung einschalten. Dieser Produkt hat die meisten Funktionen aller hier vorgestellten Smart Remotes, was es zu einem richtigen All-Rounder macht!

Fazit: Broadlinks sind die perfekte Alternative zum Harmony Hub!

Der Broadlink RM 3 Mini ist besonders für Einsteiger empfehlenswert, welche eine günstige Startmöglichkeit ins Smart Home suchen und die ersten Geräte bereits mit Amazon Alexa oder Google Assistant steuern wollen.

Wer allerdings auch Funksteckdosen vom Baumarkt um die Ecke oder zum Beispiel entsprechende Lampen steuern möchte, für den sollte ein Broadlink RM 3 Pro perfekt sein. Im Vergleich zu den Broadlink Modellen ist der Harmony Hub einfach nur überteuert, was sich für viele wahrscheinlich einfach nicht lohnen wird.

Die anderen aufgelisteten Alternativen sich bei der Anschaffung auch nicht gerade für Sparfüchse gedacht.

Broadlink RM 3 Mini - Smarte Universalfernbedienung
Dieses Produkt ist nicht verfügbar.

Datenschutz-Hinweis
Wir verwenden unter anderem Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, alle Funktionen anbieten zu können, die Zugriffe auf unsere Website anonymisiert zu analysieren und auch aufzuzeichnen. Außerdem können wir für die Platzierung von Links ggf. eine Provision bei qualifizierten Vermittlungen erhalten. Sie können mit einem Klick auf "Ablehnen" der Personalisierung von Inhalten und Werbung sowie der anonymisierten Aufzeichnung Ihres Zugriffes widersprechen. Mehr Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ja, ich bin damit einverstanden.
Ablehnen
Datenschutz-Hinweis anzeigen