Broadlink in 2 Minuten mit Amazon Alexa verbinden: So geht’s trotzdem! (Trick)

Broadlink in 2 Minuten mit Amazon Alexa verbinden: So geht’s trotzdem! (Trick)

Lesezeit: 2 Minuten - Mit gekennz. Provision-Links

Es gibt weiterhin keine Möglichkeit zur Steuerung der Broadlink Geräte mit Amazon Alexa. Doch über einen Trick lassen sich die Broadlink-Szenen trotzdem per Sprache mit Alexa steuern.

Broadlink mit Alexa verbinden: Umweg über Conrad Connect!

Die Verbindung mit Amazon Alexa erfolgt aktuell nur durch Conrad Connect, welches auch Broadlink-Geräte unterstützt. Über einen offiziellen Skill oder eine offizielle Action für Google Home und Amazon Echo, lässt sich dann Conrad Connect mit den Sprachsteuerungen verknüpfen und nutzen. Speziell für den Broadlink gibt es noch keinen Amazon Alexa Skill! Um mit Conrad Connect zu beginnen, verbinden wir zuerst die Broadlink Remote mit dem gratis Dienst Conrad Connect wie folgt:

  1. Erstelle ein Conrad Connect-Konto, falls du noch nicht bereits eines besitzt. Das Conrad Connect-Konto kannst du hier kostenlos erstellen.
  2. Installiere die kostenlose und offizielle  Broadlink “Intelligent Home Center for EU (IHC)” App auf deinem Android- oder iOS-Smartphone.
  3. Erstelle nun in der App ein kostenloses Broadlink-Konto, welches für die Einrichtung benötigt wird. Folge hierfür den Anweisungen in der App und verbinde deine Broadlink-Remote oder Broadlink-Steckdose.
  4. Melde dich nun in Conrad Connect an und klicke im Menü auf “Produkte und Services”. Suche abschließend Broadlink und verbinde dich mit deinem gerade erstellten Broadlink-Konto.

Conrad Connect mit Amazon Alexa verknüpfen und Broadlink steuern!

Dann hast du deine App-Szenen erfolgreich in Conrad Connect zur Steuerung verfügbar. Um deine Szenen allerdings auch mit Amazon Alexa steuern zu können, musst du deine Alexa auch mit Conrad Connect verknüpfen. Dafür gehen wir wie folgt vor:

  1. Gehe mit einem PC auf die Alexa-Einstellungen oder öffne die Amazon Alexa App.
  2. Suchen in der Skill-Bibliothek unter der Kategorie “Smart Home” nach dem offiziellen “Conrad Connect”-Skill.
  3. Aktiviere den Skill mit “Skill aktivieren” und logge dich mit den Conrad Connect-Zugangsdaten ein.

Jetzt hast du deine Amazon Alexa mit Conrad Connect verknüpft und kannst mit jeweiligen Projekten (wie bei IFTTT) deine Befehle festlegen. So kannst du deine Broadlink-Remote und Broadlink-Steckdose dann mit Amazon Alexa steuern. Mehr zum Thema Broadlink findest du hier.

Datenschutz-Hinweis
Wir verwenden unter anderem Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, alle Funktionen anbieten zu können, die Zugriffe auf unsere Website anonymisiert zu analysieren und auch aufzuzeichnen. Außerdem können wir für die Platzierung von Links ggf. eine Provision bei qualifizierten Vermittlungen erhalten. Sie können mit einem Klick auf "Ablehnen" der Personalisierung von Inhalten und Werbung sowie der anonymisierten Aufzeichnung Ihres Zugriffes widersprechen. Mehr Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ja, ich bin damit einverstanden.
Ablehnen
Datenschutz-Hinweis anzeigen